Das Team

Im Jahre 1903 erwarben Bäckermeister Blesch und seine Frau Katharina, geb. Koob, eine Bäckerei in Heppenheim, Kleine Bach 2.

Während des Krieges leitete seine Tochter Frieda Kaufmann den Betrieb für ihren Sohn Willi Kaufmann weiter. Nach der russischen Gefangenschaft übernahm Bäckermeister Willi Kaufmann den Betrieb. Ihm zur Seite stand seine Frau Katharina, geb. Best.

Im Jahre 1963 bauten die Eheleute Kaufmann in der Heppenheimer Weststadt, Mozartstraße 14, eine neue Bäckerei. Es ist der heutige Hauptsitz des Betriebs. Im Jahre 1965 verstarb Willi Kaufmann, und seine Frau Katharina führte den Betrieb bis zum Jahre 1979.

In diesem Jahr übernahm ihr Sohn Willi Kaufmann und seine Frau Brigitte, geb. Kirschbaum das Geschäft. Willi Kaufmann hatte das Bäckerhandwerk von 1965 bis 1967 erlernt und von 1970 vor der Handwerkskammer Mannheim die Meisterprüfung abgelegt.

Heute besteht der Betrieb aus dem Hauptsitz Mozartstraße 14 und den Filialen in der Friedrichstraße 36, am Erbachwiesenweg 2, sowie in Laudenbach in der Stettiner Str.23.

Für die Firma Kaufmann war es schon immer selbstverständlich, das Bäckerhandwerk mit Nachwuchs in der Backstube und Verkauf zu versorgen. Im Laufe der Jahre wurden 40 junge Leute im Betrieb ausgebildet. Fünf ehemalige Mitarbeiter fanden so so starkes Interesse an ihrem Beruf, dass sie eine eigene Bäckerei übernahmen.

Die Herstellung von Qualitätsbackwaren und Qualitätskonditorwaren ist das oberste Gebot für die langjährigen Mitarbeiter des Betriebes. Im Jahr 2003 wurde die Feinbäckerei Kaufmann oHG gegründet. Mittlerweile wird die Bäckerei als Feinbäckerei Kaufmann e. K. von Willi Kaufmann und seiner Frau Heike geführt.